POLTRONA FRAU
POLTRONA FRAU HISTORIE
Renzo Frau gründete Poltrona Frau 1912 in Turin. Ab 1928 war Poltrona Frau Hoflieferant der italienischen Königsfamilie der savoyischen Dynastie. 1962 wechselte das Unternehmen in die Region Marken, Tolentino. Unter der Leitung von Franco Moschini wurden renommierte Architekten und Designer/innen emgagiert, die bis heute viele erfolgreiche Produkte auf den Markt bringen. 1984 wurden eine Contract Division sowie die «Interiors in Motion» gegründet, die u.a. die Lederinterieurs für Marken wie Ferrari, Maserati oder Alfa Romeo fertigt. 2013 eröffnete Poltrona Frau das von Michele De Lucchi entworfene Museum in Tolentino. Heute ist Poltrona Frau eine Gruppe verschiedener Marken und besitzt Cassina, Cappellini und Ceccotti.
VILLA TUGENDHAT, BRNO
Die Villa aus dem Jahr 1928 von Mies van der Rohe ist heute so zeitlos wie damals und erstrahlt seit einigen Jahren in neuem Glanz. Es ist, als sässe man direkt in der Natur. Gerne verweilt man auf den bequemen Grantorino-Sofas (Design Jean-Marie Massaud), umgeben von Chester One-Hockern (Design Renzo Frau) , einem Ming’s Heart-Sessel (Design Shi-Chieh Lu) oder in einer Lloyd-Bibliothek (Design Jean-Marie Massaud).
Poltrona Frau ist eine Kollektion aus vielen kunsthandwerklichen Ikonen aus über 100 Jahren Firmengeschichte. Das Rezept ist so simpel wie anspruchsvoll: hochwertige Materialien, traditionelle Manufakturarbeit und zeitloses Design.
PIRELLI-WOLKENKRATZER, MAILAND
Direkt neben dem Mailänder Hauptbahnhof steht der legendäre Pirellone-Wolkenkratzer. 1961 für den Italienischen Reifenhersteller Pirelli von den Architekten Gio Ponti und Pier Luigi Nervi gebaut, war er mit seinen 127 Metern Höhe lange das höchste Gebäude der norditalienischen Metropole. Die Einrichtung besteht aus einer Massimosistema-Sofalandschaft in naturbelassenem Leder sowie dem Salontisch Geometrie (Design Poltrona Frau Design Centre), den Sesseln Dezza (Design Gio Ponti), dem Barkoffer Isidoro und den Beistelltischen Bob (Design Jean-Marie Massaud).
LET IT BE
DESIGN: LUDOVICA & ROBERTO PALOMBA
Die Sofaelementgruppe Let It Be von Ludovica + Roberto Palomba stammt aus dem Jahr 2017. Sommerlich leichte Elemente werden mit losen Kissen kombiniert. Die augenfällige Kombination von edlem Sattelleder und Stoff sind ganz im Sinne der handwerklichen Manufaktur Poltrona Frau.
ARCHIBALD GRAN COMFORT
DESIGN: JEAN-MARIE MAUSSOUD
Die Ferse des berühmten Mokassins von Tod’s inspirierte Jean-Marie Massaud zum Design dieses bequemen Sessels. Wie der Mokassin die Ferse angenehm umschliesst, fühlt man sich in diesem Sessel gleichzeitig geborgen und auch erfrischt. Als Grancomfort wird er in dickem Bullenleder mit wunderschönen Falten verarbeitet. Mit dem dazu passenden Hocker will man gar nicht mehr aufstehen.
SANLUCA LIMITED EDITION
DESIGN: ACHILLE & PIER GIACOMO CASTIGLIONI
In Erinnerung an den 100. Geburtstag von Achille Castiglioni und seinen vor 50 Jahren verstorbenen Bruder Pier Giacomo wurde dieser Sessel 2018 in einer auf 100 Stück limitierten Serie aufgelegt. Der Stoff ist ein Design des Schweizer Grafikers Max Huber aus Zürich, welcher eng mit den beiden Brüdern Castiglioni befreundet war. 50 Stühle wurden in Schwarz, 50 Stück in Weiss hergestellt. Zingg-Lamprecht konnte je einen Sessel in Schwarz und Weiss dieser bereits ausverkauften Edition erwerben.