Seit 118 Jahren ist Zingg-Lamprecht ein führendes Dienstleistungsunternehmen für hochwertige Einrichtungen im Privat- und Firmenkundenbereich.

DIE GRÜNDERZEIT

1902 gründet Max Lamprecht im Zürcher Seefeldquartier eine kleine Schreinerei. Er entwirft und schreinert Qualitätsmöbel. Bald vergrössert sich Lamprecht, zieht an die Weststrasse in Zürich Wiedikon und liefert seine hochwertigen Möbel aus Edelhölzern auch an Fachgeschäfte in der ganzen Schweiz.

DIE ZWEITE GENERATION

1938 übernimmt die zweite Generation mit Alice und Jakob Zingg-Lamprecht das Geschäft. Sie gehen neue Wege: weg von der Produktion und hin zur Einrichtung. Dafür ziehen sie an den Neumühlequai, wo sich das renommierte Einrichtungsgeschäft heute noch befindet. Das Haus pflegt bald erfolgreiche Handelsbeziehungen mit skandinavischen Möbeldesignern. 1964 wird die Zingg-Lamprecht AG gegründet. Das Einrichtungsunternehmen erweitert sich mit einem Bereich für Firmenkunden.

FAMILIENWECHSEL

1979 übernimmt Fritz von Ballmoos die Zingg-Lamprecht AG. Der skandinavische Wohnstil steht nicht mehr im Fokus, der Siegeszug des eleganten italienischen Designs beginnt. Es folgt der Bau des Verwaltungs- und Lagergebäudes in Brüttisellen. Im Frühjahr 2012, 110 Jahre nach der Unternehmensgründung, wird das zweite Geschäft in einem Neubau des Architekturbüros Christ & Gantenbein an der Seestrasse in Erlenbach eröffnet.

DIE ZINGG-LAMPRECHT AG HEUTE
2014 wird der Minotti Concept Store eröffnet. Die Zingg-Lamprecht AG bekommt in diesem Jahr auch neue Eigentümer: Stan Novakovic und seine Gattin Christine, die das renommierte, traditionsreiche Unternehmen ganz im Sinne seiner grossen Geschichte erfolgreich weiterführen.