GESCHICHTE
117 Jahre die beste Adresse für Innenarchitektur, elegantes Wohnen
und die exklusivsten Designmöbel-Marken.
Die Gründerzeit
1902 gründet Max Lamprecht im Zürcher Seefeldquartier eine kleine Schreinerei. Er entwirft und schreinert Qualitätsmöbel. Bald vergrössert sich Lamprecht, zieht an die Weststrasse in Zürich Wiedikon und liefert seine hochwertigen Möbel aus Edelhölzern auch an Fachgeschäfte in der ganzen Schweiz.
Die zweite Generation
1938 übernimmt die zweite Generation mit Alice und Jakob Zingg-Lamprecht das Geschäft. Sie gehen dabei neue Wege – weg von der Produktion hin zur Einrichtung – und ziehen an den Neumühlequai, wo sich das renommierte Einrichtungshaus heute noch befindet. Das Haus pflegt bald erfolgreiche Handelsbeziehungen mit Skandinavien und führt den skandinavischen Stil in der Schweiz ein. 1964 wird die Zingg-Lamprecht AG gegründet. Das Einrichtungshaus wird um eine Abteilung für die Einrichtung bei Geschäftskunden erweitert.
Familienwechsel
1979 übernimmt Fritz von Ballmoos die Zingg-Lamprecht AG. Die Marke Zingg-Lamprecht weitet ihr Einrichtungsangebot aus und setzt in der Folge auf das hochwertige und innovative italienische Design. Es folgt der Bau des Verwaltungs- und Lagergebäudes in Brüttisellen. Das Filialnetz wird um das Geschäft in Erlenbach erweitert.
Die Zingg-Lamprecht AG heute
Die langjährige Partnerschaft mit Minotti wird 2014 mit der Eröffnung des Minotti Concept Store gekrönt. Im gleichen Jahr übernimmt die Familie Christine und Stan Novakovic die Zingg-Lamprecht AG.
Seither baut die Marke Zingg-Lamprecht ihre führende Stellung weiter aus und ist Anziehungspunkt für die besten Talente aus dem Bereich der Innenarchitektur und die begehrteste Adresse für die exklusivsten Marken aus aller Welt. Durch ihre Ausstrahlung bedient die Zingg-Lamprecht AG heute nicht nur die anspruchsvolle Kundschaft aus der ganzen Schweiz, sondern auch auf internationaler Ebene.